Johanna Weimar

Johanna Weimar  -  VITA - Künstlerischer Werdegang:

  • Jahrgang 1951
  • 1955-1962 Unterrichtung in klassischem Balett. Ab 1957 gelegentliche Bühnenauftritte in Operetten und Opern am Stadttheater Regensburg. Der frühe Kontakt zur illustren, phantasiereichen und faszinierenden Bühnenwelt haben in mir damals schon den Wunsch entstehen lassen, eine künstlerische Laufbahn in irgendeiner Form anzustreben.
  • 1962 erste Berührung mit dem Material "Ton" durvh einen Kurs für Modellieren. Die Begeisterung und Faszination für das Modellieren, die Glasurtechnik und den Brennvorgang haben mich zeitlebens nicht mehr losgelassen.
  • 1972 Schulabschluß mit Abitur.
  • 1974-1984 Beginn meiner langjährigen Tätigkeit als Flugbegleiterin. Die internationalen Einsätze führten mich in viele Länder und boten mir u. a. die Möglichkeit, weltweit berühmte Kunstuseen zu besuchen. Die vielfältigen, multikulturellen, aber auch landschaftlichen Impressionen haben mich sehr geprägt und fließen heutzutage in meine künstlerischen Mosaikarbeiten ein.
  • 1990 Beginn des Studiums für Philosophie und Religionswissenschaft an der Universität Hannover. 1992 Wechsel zur Universität Hamburg. 1993 erfolt die Zulassung für das Hauptstudium der Philosophie. 2000 Exmatrikulation ohne Abschluss.
  • Seit 1993 fortlaufende Kurse für "Modellieren mit Ton" und ständige Weiterentwicklung in Sachen Ton und Keramik.
  • 2001-2005 Studium für Kunsttherapie/Kunstpädagogik an der FH Ottersberg.
  • 2006/2007 Beginn des Aufbaus meines Ateliers "Studio Ton-Art" und kontinuierliche Weiterentwicklung meiner speziellen Mosaik-Collage-Technik.
  • Ab 2009/2009 als Dozentin für die Kunstschule VHS Rotenburg mit Workshops für "Mosaik" und für die Kurverwaltung Langeoog mit verschiedenen Kursangeboten tätig.
  • 2009/2010 Schaffung verschiedener Mosaik-Projekte für Wandgestaltung in Rotenburg und Umgebung.
  • 2010 Entstehung der ersten Bilderserien bzw. Mosaik-Reliefs. April 2010 erstmalig auf einer internationalen Kunstausstellung in Glinde bei Hamburg mit den neuen Mosaik-Reliefs vertreten.
  • 2014 Beginn der Kooperation mit "Der Bildwerkstatt", um die Mosaik-Collagen auch für Kunstliebhaber mit "kleinem" Geldbeutel anbieten zu können.